Von C. Löbhard, J. Rasch, 7. Februar 2022 15:30

Unsere Software auf dem Prüfstand

Backtests sind ein entscheidendes Tool, um die Performance von neu entwickelte Algorithmen zu prüfen. Wir erklären hier die Grundlagen und zeigen einige Testergebnisse.

Bei sogenannten Backtests werden automatisierte Entscheidungen anhand historischer Daten überprüft. Da die Portfolioentscheidungen des Goldmarie Algorithmus auf historischen Daten basieren, ist für ein faires und realistisches Testverfahren die strenge Trennung der Daten zum "Lernen", von den Daten zur Überprüfung essentiell.

Die in diesem Artikel ausgewerteten Goldmarie Portfolios basieren jeweils auf historischen Kursverläufen (graue Kurven) über 3 Jahre. So werden beispielsweise die Börsendaten der Jahre 2014 bis 2016 benutzt, um ein Aktienportfolio zusammenzustellen (grauer Bereich). Dann wurde mit realen Daten simuliert, wie sich der Wert des berechneten Portfolios (rote Kurve) im Verlauf des Jahres 2017 entwickelt hätte (roter Bereich). Die Ergebnisse dieser Simulationen sind unten jeweils als grüne Balken eingezeichnet.

Veranschaulichung des Prinzips beim Backtesting

Bei den Tests werden Kriterien verschiedener nachhaltiger Fonds genutzt (wie etwa der des GLS Bank Aktienfonds oder des Ökovision Classic Fonds der Ökoworld) um ein Aktienuniversum aus etwa 200 Aktien zu erstellen. In der aktuellen Version unserer Software wird hierfür eine Bewertung von imug rating genutzt.

Die Portfolio-Gewichtungen werden dann nach dem klassischen Markowitz-Modell berechnet. Das Modell verwendet historische Aktienkurse, deren statistische Kovarianzen (Zusammenhänge) und stochastische Zukunftsprognosen in einem Monte-Carlo Ansatz. In Zukunft sollen auch größere Anlageuniversen und komplexere Modelle eingesetzt werden.

Vergleich von Goldmarie mit verschiedenen Indizes und Aktienfonds

In dieser Graphik sieht man einen Performancevergleich des Goldmarie Portfolios "Balanced" mit dem populären Index MSCI World, dem Aktienfonds der GLS Bank und dem Ökovision Classic Aktienfonds der Ökoworld. Das hier verwendete Goldmarie Portfolio entspricht dem in grün dargestellten Risiko-Rendite ausgeglichenen Portfolio. Unsere Gewichte wurden für diese Berechnung dreimal im Jahr (jeweils basierend auf den vorhergehenden 3~Jahren) aktualisiert.
Plot der Resultate des Performancevergleichs von Goldmarie mit verschiedenen Fonds und dem MSCI Index, jahresweise
Das Goldmarie Portfolio schneidet mit einer durchschnittliche Rendite von etwa 22% im Vergleich mit den anderen Anbietern überdurchschnittlich gut ab.
Plot der Resultate des Performancevergleichs von Goldmarie mit verschiedenen Fonds und dem MSCI Index, im Durchschnitt

Test der Strategie auf alternativen Aktienuniversen

Die Goldmarie Portfolios basieren auf einem speziellen, strikt nachhaltigen Aktienuniversum. Um zu zeigen, dass unsere Strategie auch auf anderen Universen eine gute Performance liefert, haben wir sie auf dem Universum des wohlbekannten US-amerikanischen Index NASDAQ100 getestet. Diese Graphik zeigt das Ergebnis. Über den Zeitraum von 10 Jahren wird hier im historischen Vergleich nach unserer Strategie mit drei verschiedenen Schwerpunkten (NASDAQ MinRisk, NASDAQ Balanced und NASDAQ OptReturn) angelegt. Diese Schwerpunkte entsprechen den in Abb. markowitz in blau, grün und rot illustrierten Portfolios. Zum Vergleich wird die Performance des NASDAQ100 Index (in lila) und einer möglichen Gleichverteilung auf alle Aktien im NASDAQ100 Universum (NASDAQ Equal Weights in grau) gezeigt.
Plot der Resultate des Performancevergleichs von Goldmarie auf dem NASDAQ-Universum, jahresweise
Wie unschwer zu erkennen ist, schneiden unsere Strategien im Vergleich sehr gut ab: Die Strategie NASDAQ Balanced, die in den oberen Beispielen der grünen "Risiko-Rendite Ausgeglichen" Strategie entspricht, liegt in der Gesamtperformance bei etwa 19,5%, während NASDAQ100 bei etwa 15,2% liegt.
Plot der Resultate des Performancevergleichs von Goldmarie auf dem NASDAQ-Universum, im Durchschnitt

Vergleich von Goldmarie mit verschiedenen Robo-Advisors

Mit Investments in Einzelaktien kann man höhere Renditen erzielen: In Abb. performance_robo links sieht man einen Performancevergleich verschiedener Robo-Advisors für die Jahre 2017 bis 2020. Bei jedem Anbieter wurde hier das Portfolio gewählt, das Goldmarie Finanzen in puncto Nachhaltigkeit und Aktienanteil am nächsten kommt. Die Kosten der angebotenen ETFs sind in die Performance normalerweise mit eingerechnet, die Kosten der jeweiligen Anbieter jedoch nicht.
Plot der Resultate des Performancevergleichs von Goldmarie mit verschiedenen Roboadvisors, jahresweise
In der Gesamtperformance über die Jahre 2017 bis 2020 in der Graphik rechts ist zu erkennen, dass die Anbieter von Einzelaktieninvestments eine sehr gute Performance liefern: Goldmarie Finanzen mit 22%, gefolgt von Estably mit 16% und Solidvest mit 9,7%.
Plot der Resultate des Performancevergleichs von Goldmarie mit verschiedenen Roboadvisors, im Durchschnitt

 

Artikel Übersicht

Newsletter abonnieren